Zentrum für Telemedizin
Bad Kissingen

Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen

Adresse: Sieboldstraße 7, 97688 Bad Kissingen

Telefon: 09 71 78 55 29-0

E-Mail: info@ztm-badkissingen.de

Homepage: www.ztm-badkissingen.de

Zentraler Ansprechpartner für Unternehmen

Name: Sebastian Dresbach

Funktion: Geschäftsführer

Telefon: 09 71 78 55 29-0

E-Mail: dresbach@ztm-badkissingen.de

Kurzbeschreibung

Das Zentrum für Telemedizin (ZTM) Bad Kissingen baut telemedizinische Netzwerke auf und vernetzt die Akteure im Gesundheitswesen, sowohl für die Modellregion RHÖN als auch für weitere Regionen Deutschlands und andere europäische Länder. Den Bürgerinnen und Bürgern möchte das ZTM damit die bestmögliche Medizin und Pflege aus dem Gesundheitssystem bieten. Für Ärzte, Rettungskräfte, Therapeuten und Pflegekräfte eröffnet das ZTM mit der Telemedizin neue Möglichkeiten der Vernetzung und steigert gemeinsam Effizienz und Qualität durch eine vernetzte Gesundheitsversorgung mithilfe von Telemedizin und Ambient Assisted Living (AAL).


Mit seinen Produkten verbessert das ZTM die Qualität und Wirtschaftlichkeit der Patientenversorgung und begegnet damit Fachkräftemangel, Urbanisierung und Überalterung der Bevölkerung. Kunden und Partner sind Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen, Rettungsdienste und Wohlfahrtsverbände.


Das ZTM ist in mehreren Forschungsprojekten als Verbundpartner beteiligt. Andere Projekte unterstützt das ZTM als assoziierter Partner oder bringt Leistungen als Unterauftragnehmer oder Experte ein.

Anzahl der Mitarbeiter: 25

Angewandte Forschung – Schwerpunkte und Kernkompetenzen

Forschungsschwerpunkte:

Dazugehörige Kernkompetenzen:

Mobile medizinische Informationssysteme

Prozessanalyse, Evaluation, Datenschutz, Usability Engineering

Elektronische Patientenakte

Software-Entwicklung von Apps/Webanwendungen, Usability Engineering, Netzwerkmanagement

Telemonitoring

Usability Engineering, Machine Learning Algorithmen, Biostatistik,

Geschäftsmodellentwicklung, Evaluation von Wirkung und Aufwand

Ambient Assisted Living / Technische Assistenzsysteme

Sensor-Aktor-Management, Machine Learning Algorithmen,

Dienstleistungskonzeption

Augmented / Virtual Reality

Usability Engineering, Geschäftsmodellentwicklung, Software-

Entwicklung von Apps

Forschungsschwerpunkte:

Mobile medizinische Informationssysteme

Elektronische Patientenakte
Telemonitoring

Ambient Assisted Living / Technische Assistenzsysteme

Augmented / Virtual Reality

Dazugehörige Kernkompetenzen:

Prozessanalyse, Evaluation, Datenschutz, Usability Engineering
Software-Entwicklung von Apps/Webanwendungen, Usability Engineering, Netzwerkmanagement

Usability Engineering, Machine Learning Algorithmen, Biostatistik, Geschäftsmodellentwicklung, Evaluation von Wirkung und Aufwand

Sensor-Aktor-Management, Machine Learning Algorithmen, Dienstleistungskonzeption

Usability Engineering, Geschäftsmodellentwicklung, Software-Entwicklung von Apps

Zielgruppen

Krankenhäuser, Rettungsdienste, Pflege (stationär und ambulant), Rehabilitation, Prävention und Nachsorge (Bürger), Arztpraxen (Haus- und Fachärzte).

Kooperationsangebote im Bereich FuE

Verbundprojekte, Prototypenentwicklung im Bereich von Apps / Webanwendungen, Durchführung von Usability-Tests bei Anwendern zu Prototypen, Schulung E-Health / Telemedizin / Datenschutz.

Referenzprojekte

ALADIEN, OPTAPEB, MS Bewegt, VITAAL, eMP+, TeleStroke, Hammer 4.0, KOPHIS, Movo, Pflegebrille, QuartrBack u.v.m. Weitere Informationen zu bereits umgesetzten und laufenden Kooperationsprojekten finden Sie hier:

www.ztm-badkissingen.de/forschung