ZAE Bayern
(Standort Würzburg)

ZAE Bayern (Standort Würzburg)

Adresse: Magdalene-Schoch-Straße 3, 97074 Würzburg

Telefon: 09 31 70 56 40

E-Mail: ef@zae-bayern.de

Homepage: www.zae-bayern.de

Zentraler Ansprechpartner für Unternehmen

Name: Dr. Hans-Peter Ebert

Funktion: Bereichsleiter

Telefon: 09 31 70 56 43 34

E-Mail: hans-peter.ebert@zae-bayern.de

Kurzbeschreibung

Das ZAE Bayern ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut und überbrückt die Lücke zwischen Grundlagenforschung und angewandter Industrieforschung. Das Institut führt eine große Zahl an Projekten mit der Industrie, sowie mit universitären und außeruniversitären Forschungspartnern durch. Das Institut bietet in den Bereichen Energieeffizienz, Energiespeicherung und erneuerbare Energien ein umfangreiches Spektrum von Forschungs-, Entwicklungs- und Beratungsleistungen an. Der Bereich Energieeffizienz in Würzburg beschäftigt sich im Schwerpunkt mit der Entwicklung, Optimierung und Charakterisierung von Materialien, Komponenten und Systemen für hoch energieeffiziente, klimakomfortable und nachhaltige Gebäude der Zukunft. So werden Systeme zur Wärmedämmung, Tageslichtnutzung und Klimatisierung erforscht. Im Bereich der Materialsynthese werden auf der Basis von Nanomaterialien hochleistungsfähige Werkstoffe, wie Aerogele oder wärmestrahlungsreflektierende Schichten, entwickelt. In den Laboren steht eine breite Auswahl an Mess- und Charakterisierungsmethoden zur thermischen, elektrischen, optischen und strukturellen Charakterisierung von Materialien, Bauteilen und Komponenten unter verschiedenen Umgebungsbedingungen zur Verfügung, die durch vielfältige Simulationswerke ergänzt werden.

Anzahl der Mitarbeiter: 65

Angewandte Forschung – Schwerpunkte und Kernkompetenzen

Forschungsschwerpunkte:

Dazugehörige Kernkompetenzen:

Nanomaterialien

So-Gel Synthese, Nano-Analytik, Anwendung von Nanoeffekten

Thermische Analyse

Metrologie, Wärmetransport, Wärmemanagement

Angewandte IR-Metrologie

Infrarot-Optische Charakterisierung, Funktionsmaterialien, Modellierung des Strahlungstransports

Solare Hybride Systeme

Materialien, Multifunktionale Energiefassaden, Systemintegration in die Gebäudehülle

Energieoptimierte Gebäude

Energiekonzepte, Materialien, Komponente, Systeme, Demonstration und Monitoring

Forschungsschwerpunkte:

Nanomaterialien
Thermische Analyse
Angewandte IR-Metrologie
Solare Hybride Systeme
Energieoptimierte Gebäude

Dazugehörige Kernkompetenzen:

So-Gel Synthese, Nano-Analytik, Anwendung von Nanoeffekten

Metrologie, Wärmetransport, Wärmemanagement
Infrarot-Optische Charakterisierung, Funktionsmaterialien, Modellierung des Strahlungstransports

Materialien, Multifunktionale Energiefassaden, Systemintegration in die Gebäudehülle

Energiekonzepte, Materialien, Komponente, Systeme, Demonstration und Monitoring

Zielgruppen

Industrie (Bausektor, energieeffiziente Produkte und Verfahren, Automotive, Luft- und Raumfahrt), Architekten und Planer, universitäre und außeruniversitäre Forschungspartner.

Kooperationsangebote im Bereich FuE

Forschung, Entwicklung, Beratung, Realisierung von Demonstratoren, Monitoring von Gebäuden, Simulationen, wissenschaftliche messtechnische Dienstleistungen, Durchführung von Verbundprojekten, Projekthaus für Forschungskooperationen.

Referenzprojekte